Ein Teil meiner Geschichte mit dem Aha-Moment Deines Lebens



Mein größtes Learning der letztes 12 Jahre


Das Leben besteht aus einer Aneinanderreihung von Ereignissen, die wir uns selbst gedanklich erschaffen haben und uns einfach nur zeigen wo wir stehen.


Mein Auslöser, der mich von meiner bis dahin passiven Entwicklung in die aktive und vor allem bewusste Entwicklung brachte, war ein beidseitiger Hörsturz mit einseitiger kompletter Taubheit.



Wir schreiben das Jahr 2012


Dies war eine Zeit, in der ich zu allem, ja wirklich allem 'JA' sagte. Das einzige was mir wirklich wichtig war, war das ich von jedem einzelnen gemocht wurde. Zu dieser Zeit war ich noch Zahnmedizinische Fachangestellte und durch Krankheit waren wir sehr stark unterbesetzt und so sammelte ich Überstunden um Überstunden. Mein Körper gab mir erste Signale, doch damals war ich alles andere als nah an meiner Intuition.


Eine damalige Kollegin von der Rezeption wurde gefragt ob sie eventuell auch mal zusätzlich eine Schicht machen könne. Sie sagte "Nein". Die Tatsache, dass sie einfach so 'Nein' sagte, brachte mich dermaßen auf die Palme, weil ich dachte: 'Ey meine Güte, du kannst ja auch mal was tun, ich mach das schließlich schon die ganze Zeit.' Innerlich war ich rasend vor Wut. Das ich damals genau das selbe für mich auch wollte, nämlich einfach mal 'Nein' zu sagen, kam mir nicht in den Sinn.


Mein Körper gab mir die Quittung: Hörsturz auf beiden Seiten mit einseitiger kompletter Taubheit. Die Diagnose war für mich ein Schock. Ich empfand alles als unfair. Früher dachte ich immer, die anderen sind schuld. Wegen anderen habe ich etwas nicht oder wegen anderen habe ich etwas, was ich aber gar nicht will. Als ich dann noch hörte, ich sei für meine Erfahrungen selbst verantwortlich, empfand ich dies als Vorwurf und Kritik. Und das bewirkte, dass ich mich schuldig und schlecht fühlte.


Das war echt ne richtig krasse Erfahrung. Absoluter Ruhezwang in einem sonst so fitten Körper. Bisher kannte ich krank sein nur so, wie ich mich halt wie bei Grippe fühlte. Da hatte ich plötzlich sehr viel Zeit zum nachdenken. Mit 24 Jahren war ich soweit von Ruhe, Stille und Alleinsein schön finden entfernt, wie von Deutschland bis zum Nordpol. Leider gar nicht geil.



Wie durch ein Wunder traf ich den richtigen Menschen, der mir im richtigen Moment das richtige Buch zu lesen gab. Dieses Buch animierte mich, mein Denken, Fühlen und Handeln zu hinterfragen.


Ich wurde gebeten mich zu Fragen: Was hat diese Person, was ich selbst gern hätte, mir jedoch nicht zugestehe? Als ich diese Zeilen las, viel es mir wie Schuppen von den Augen. Sie konnte 'Nein' sagen. Diese Erkenntnis veränderte mein Leben nachhaltig. Seitdem, habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht, mich in sämtlichen Situationen zu hinterfragen.


Seit dem habe ich ein Tool entdeckt, welches ich bis heute immer wieder wahnsinnig erfolgreich anwende. Das schöne ist, es lässt sich wirklich in jeder Situation, wo auch immer und mit wem auch immer, ob es Kollegen*innen, Freude*innen, Partner*innen und/oder Familie sind, anwenden. Und weil Du so cool bist und meinen Blog-Beitrag bis zu Ende ließt, erhältst Du jetzt die Essenz und Abkürzung zu den 381 Seiten.



Frage Dich ab heute in jeder Situation in der Dich negative Gefühle begleiten, ob Du Dich nicht gesehen, geliebt, verstanden oder anerkannt fühlst oder weil Du negative Gefühle in Bezug auf einen anderen Menschen hast:


WAS HAT DAS GANZE GERADE MIT MIR ZU TUN?


Allein dadurch, dass Du Dir mit dieser Frage die Erlaubnis gibst, mal für einen kurzen Moment in Dich hinein zu hören, beruhigt unglaublich. Es ist als würdest Du ein Schritt zu Seite gehen und die ganze Szene von außen beobachten. Und diese beobachtende Position entspannt Dein gesamtes Energiefeld, denn diese Frage schafft sofort Verständnis und Nähe, zu Dir selbst und dem anderen. Mit dieser Frage übernimmst Du die Verantwortung für Dich, Deine Gefühle und Gedanken.


TRUTHBOMB

Einfach alles was in Deinen Beziehungen zu anderen vor sich geht, ist immer nur der Ausdruck der Beziehung zu Dir selbst. Denn einfach alles ist eine Widerspieglung Deiner inneren Seelenlandschaft.


Niemand tut uns etwas zu Leide, was wir uns nicht selbst antun.



Statt Dich den Umständen hilflos ausgeliefert zu fühlen, wirst Du zu dem Menschen, der in der Lage ist das Leben auf positive Weise zu gestalten.



Meine Kollegin war mein Schatten. Sie tat nichts weiter als mir aufzuzeigen wo für ich mich selbst verurteilte. Manuelá von ganzem Herzen bin ich Dir dankbar, denn durch Dich konnte ich so viel über mich lernen.





UND HEUTE?


Sind wir gute und enge Freundinnen, die immer noch ihre Erfahrungen miteinander teilen und sich gegenseitig in den Entwicklungsphasen unterstützen und bestärken. Und wenn wir über damals sprechen, schauen wir uns Liebes- und Dankbarkeitsgefüllt in die Augen und sind einfach nur glücklich.



Mit Liebe, Licht & Kraft.

Franziska 💛








Über mich     Leistungen     Journal     Kontakt

© 2020 gesundganzheitlich.com